Hybrid App

Eintrag zuletzt aktualisiert am: 04.05.2021


Als Hybrid App wird in der modernen Softwareentwicklung eine native Anwendung für das jeweilige Betriebssystem verstanden, in die Webtechniken (HTML, CSS, JavaScript/TypeScript) eingebettet sind. Die native Rahmenanwendung kann dabei auf beliebigen Betriebssystemen laufen (z.B. eine Windows-Desktop, Linux-Desktop, macOS-Desktop, iOS-App, Android-App) und in beliebigen Techniken (z.B. Windows Forms, Windows Presentdation Foundation, Swift, Java) implementiert sein.

Techniken für hybride Apps

Sinn von hybriden Apps
Über den Sinn von hybriden Apps wird grundsätzlich viel diskutiert. Hybride Apps bieten sich aus der Erfahrung des Autors dieses Buchs an für folgende Szenarien:
1. Cross-Platform-Entwicklung mit einer einheitlichen Code- und GUI-Basis, wenn Zugriff auf lokale Ressourcen notwendig sind, die die Sandbox der Webbrowser verbietet.
2. Schrittweise Modernisierung bestehender Desktop-Anwendungen, wenn eine Umstellung der Desktop-Anwendung in einem Rutsch aus zeitlichen Gründen oder Budgetgründen nicht möglich ist.
3. Funktions- und/oder Datenintegration zwischen einer bestehenden Desktop und einer oder mehreren bestehenden Webanwendung.