Windows 10


 Fachbücher zum Thema Windows 10

Der Nachfolger von Windows 8/Windows 8.1 heißt nicht Windows 9, sondern Windows 10. Ganz offensichtlich will Microsoft sich möglichst weit vom Windows 8-Desaster entfernen. Dabei hat Microsoft diese Marketing-Idee wohl nur geklaut. Infoworld-Redakteur Pete Babb schrieb in seinem Aprilscherz zum 1. April 2013: "Microsoft skips 'too good' Windows 9, jumps to Windows 10" (http://www.infoworld.com/article/2613504/microsoft-windows/microsoft-skips--too-good--windows-9--jumps-to-windows-10.html). Es ist sehr, sehr selten, dass ein Aprilscherz Realität wird.

Codename: Threshold (Quelle: http://winsupersite.com/windows-8/threshold-be-called-windows-9-ship-april-2015)

Termine

Erste öffentliche Vorstellung: 30.9.2014
Weitere Neuigkeiten verkündet am: 21.1.2015
Weitere Neuigkeiten verkündet am: 29.4.2015 (BUILD 2015)
Erschienen am: 29.7.2015 (Build 10240)
Erstes Haupthuapte: 12.11.2015 (Version 1511, build 10586, Codename "Threshold 2")

Windows 10 sollte ursprünglich im April 2015 erscheinen (Quelle: http://winsupersite.com/windows/what-i-expect-and-hope-see-build-2014). Ist aber dann auf Sommer verschoben worden.

Preis

Microsoft verschenkt Windows 10 im ersten Jahr verschenken an alle Endbenutzer, die Windows 7, Windows (Phone) 8.1. besitzen! Ansgenommen sind Unternehmenslizenzen.

Windows as a Service

Microsoft versteht Windows 10 als ein Betriebssystem, das laufend durch Online-Updates aktualisiert wird - nicht nur mit Bugfixes, sondern auch mit neuen Funktionen.

Technik

  • Windows Phone, Windows und Windows RT sind zu einem Betriebssystem Windows 10 zusammengefasst werden ("single converged operating system")
wobei es allerdings verschiedene Varianten gibt (PC, Mobile, IoT)
  • Universal Windows Platform (UWP): Windows 10 läuft auf PC, SmartPhone, Xbox, Raspberry Pi
  • Universal Windows Apps laufen auf allen Varianten von Windows 10 im Sinne des Responsive Design angepasst an die jeweilige Bildschimgröße.
  • Ein Windows Store für alle Windows-Varianten (eine App kann aber technisch auf einzelne Varianten von Windows 10 beschränkt werden)

Features von Windows 10 für Endbenutzer

  • Anzeige von Apps auf Desktop in Fenster inkl. Snapping
  • Rückkehr des Start-Menüs: Start-Menü zeigt installierte Apps und Live-Kacheln (Größe konfigurierbar)
  • Desktop-/Keyboard-Modus (Apps in Fenster und mit Start-Menü) und Tablet-/Touch-Mode (Bildschirmfüllende Apps und mit Windows-Startscreen).
  • Continuum-UI: Umschaltung zwischen Touch/Tablet-Modus und Desktop/Keyboard-Modus, wenn es keine Maus und eine Tastatur angesteckt bzw. abgesteckt werden. Auch Anschluss eines Geräts per HDMI an größeren Screen möglich. Apps passen sich dann an den größeren Screen an.
  • Die in Windows 8 eingeführte Charms Bar gibt es in Windows 10 nicht mehr
  • Virtuelle Desktop-Unterstützung (Multi-Desktop-System) - umschalten mit crtl+windows+pfeile
  • Mehr Touchpad-Gesten
  • Task View zeigt laufende Anwendungen und Apps
  • Action Center an der Seite mit Benachrichtigungungen von Apps (z.B. Termine, Nachrichten).
  • App- und Desktop-Einstellung sind zusammengefasst
  • Spracherkennung / Persoanl Digital Asisstent "Cortana" ist integriert
  • Roaming zwischen allen Windows 10-Geräte: Apps, Dokumente, Recent Document-Liste, Besuchte Webseiten u.a.
  • Microsoft Edge (Codename Spartan) ist der Webbrowser von Microsoft, den Microsoft in Windows 10 als Alternative zum Internet Explorer einführt.
  • Jump Lists in Taskbar wie in windows 10
  • Integrierter PDF-Druckertreiber (Microsoft Print-to-PDF)
  • Microsoft Passport: Multi-Faktor-Authentifizierung inkl. biometrischer Daten

Features von Windows 10 für Unternehmen

  • Windows PowerShell 5.0 enthalten inklusive Unit Testing mit Pester
  • Copy&Paste-Unterstützung in der Eingabeaufforderung
  • Autorisierung von Code möglich (nur signierter Code darf laufen)
  • Autorisierung von Apps für den Zugriff auf Firmendaten. Nutzen von Firmendaten in nicht autorisierten Apps kann unterbunden werden.
  • Zwei-Faktoren-Authentifizierung mit Windows Phone für Windows-Benutzeranmeldung
  • Unternehmen können eigenen App Store betreiben
  • Volumen-Lizensierung im Windows Store
  • Geräteverwaltung mit Gruppenrichtlinien
  • Full In-Place-Upgrade von Windows 7/8.x

Als E-Mail versenden
Bookmarken bei del.icio.us
Bookmarken bei Digg
Reddit
Bookmarken bei Live