Sie sind hier

Single Instruction, Multiple Data (SIMD)

Eintrag zuletzt aktualisiert am: 09.11.2014


SIMD (Single Instruction, Multiple Data) ist ein Microprozessorfeature, bei dem eine Rechenoperation gleichzeitig auf mehrere Datenströmen angewendet wird, z.B. für Grafikberechnungen.

Eine Unterstützung in Microsoft .NET gibt es seit 2014 durch die Komponente (http://www.nuget.org/packages/System.Numerics.Vectors) mit dem Namensraum System.Numerics.Vektor. Diese Klassen werden auch durch den Just-In-Time-Compiler "Ryujit" beschleunigt.

Früherer Name: "Microsoft SIMD-enabled Vector Types" (Microsoft.Bcl.Simd)