Team Foundation Server 2012 (TFS)

Eintrag zuletzt aktualisiert am: 01.10.2012

 Fachbücher zum Thema Team Foundation Server 2012 (TFS)

Team Foundation Server 2012 ist der Nachfolger von Team Foundation Server 2010.
Codename: TFS "11"
Erste öffentliche Vorstellung: BUILD Windows Konferenz im September 2011, 14.9.2011
Erste Preview-Version: 14.9.2011
Beta 1-Version: Januar 2012
RC-Version: 31.5.2012
RTM-Version: 15.8.2012

Hightlights aus den neuen Funktionen:

TFS Allgemein

  • Local Workspaces (Änderungsverfolgung basiert nicht mehr auf dem „ReadOnly“-Flag, Änderungsanzeige auch im Offline-Modus, Änderungen im Dateisystem werden erkannt und können in das Changeset „Promoted“ werden)
  • Rollback von Checkins im Source Control Explorer
  • Sprints haben nun Start- und Endedatum
  • Work Teams können in "Teams" gruppiert werden
  • Definieren von Anforderungen durch erstellen von Storyboard mit PowerPoint (als leichtgewichtige Alternative zu SketchFlow)
  • Code Review Workflows
  • Neues Werkzeuge für Anzeige von Unterschieden zwischen Quellcodedateien (Diff-Tool), Vergleich von zwei Quellcodeständen in einem Visual Studio-Fenster durch farbliche Hervorhebungmit Inline-Kommentaren
  • Neues Merge-Tool

Neuer Team Explorer für Visual Studio 2012

  • komplett neu gestaltet als eine Art „Browser“ (vor/zurück/home/refresh/suche)
  • CheckIn in Team Explorer integriert; ist kein modaler Dialog mehr; Zuordnen von Dateien und Work Items per Drag&Drop
  • MyWork“-Ansicht: Entwickler kann definieren, woran er gerade arbeitet; er kann Aufgabe „anhalten“ (erstellt Shelveset und merkt sich Visual Studio-Fensteranordnung/Breakpoints/etc.); er kann Code-Review-Workflow starten

Neue Team Website

  • Speichern von Grafiken und Media Elementen zu Work Items
  • Sprintplanung per Drag&Drop
  • Leichtgewichtige Kapazitätsplanung in Website
  • Task Board für Daily Stand-up (auch mit Touch-Bedienung)

Als E-Mail versenden
Bookmarken bei del.icio.us
Bookmarken bei Digg
Reddit
Bookmarken bei Live